Die Stadt Rab

Am Eingang in die Altstadt von Rab erwartet sie der Platz des hl. Christophorus, an dem sich ein Springbrunnen mit zwei Skulpturen befindet, denen von Kalifront und der Schäferin Draga, die in einer Legende über Keuschheit und unglückliche Liebe vorkommen. Die Stadt selbst ist ein mittelalterliches urbanes Zentrum von hohen steinernen Mauern umgeben, die sich grösstenteils hier noch heutzutage befinden. Die vier Kirchentürme im romanischen Stil walten noch Heute über der Altstadt.

Vor langer Zeit war Rab eine Römische Siedlung, die vom Kaiser Oktavian Augustus zur Stadt erhoben wurde und die Unabhängigkeit zugesprochen bekam, im 10. Jahr vor Christus. Allerdings lässt sich aus verschiedenen Schriften vermuten, dass die Stadt noch viel älter ist.
Falls Sie solche Städte mit Spuren von einer langen Geschichte und Kultur mögen, werden Sie Sich in Rab wie zuhause fühlen. Über vielen Pforten aus der Renaissance und der Gothik befinden sich alte Gräber der adligen Familien von Rab, die damals noch suverän über die Stadt herrschten, und dessen Nachfahren heutzutage Ihre liebenswerten Gastgeber sind.

Unmittelbar neben den alten Stadtmauern befindet sich der prachtvolle Park Komrčar, zu dessen Fuße eine lange Strandpromenade und Strand liegen. In dem Schatten der uralten Kiefer, in dem Grün der unberührten Natur, inmitten des Duftes von Kieferharz und des Blau des Meers können Sie Ihr Urlaub verbringen, ohne dabei auf die Vorteile die die Stadt bietet zu verzichten.